Sommerwanderung Juni am 2. Juni 2019

Die Sommerwanderung der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V. unter der Leitung von Alfred Franz, die auch im Angebot des Geo- und Naturparks Vogelsberg unter dem Thema „Historische Grenzen, Hohlwege und verlassene Dörfer erzählen Geschichten“ zu finden ist, führte in die acht interessierten Teilnehmer in den westlichen Teil der Gemarkung Usenborn. Natur und Geschichte standen im Mittelpunkt dieser etwa viereinhalbstündigen und 8,5 Kilometer langen Wanderung, die um 9 Uhr an der ehemaligen Milchsammelstelle / am Dorfbrunnen in der Brunnenstraße (Abzweig der Straße „Am Stockberg“) begann und am „Vogelnest“, dem Vereinsheim der NABU-Gruppe Usenborn am Ortsausgang nach Hirzenhain, endete, wo man sich nach der Wanderung mit Getränken und einem Imbiss wieder stärken und noch etwas in der Natur verweilen konnte. Gewandert wurde auf Feld- und Waldwegen.

Der Geo- und Naturparkführer Alfred Franz, auch im Vorstand der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn tätig, zeigte und erläuterte den Wanderern Landschaftsveränderungen sowie Geländespuren und Kleindenkmäler aus vergangenen Jahrhunderten in den Wäldern um Usenborn. Man konnte also wieder viel über die Geschichte der Region des südlichen Vogelsberges erfahren.

 

 

Sommerwanderung Juni 2018

Die Sommerwanderung der  NABU-Gruppe  Usenborn unter der Leitung von Alfred Franz,

die auch im Angebot des Geo- und Naturparks Vogelsberg unter dem Thema „Historische Grenzen und Hohlwege erzählen Geschichten“ zu finden ist, führte in den westlichen Teil der Gemarkung Usenborn im Bereich der Gemarkungsgrenzen zu Bergheim und Lißberg. Natur und Geschichte standen  im Mittelpunkt dieser etwa dreieinhalbstündigen  und ca. 6,75 Kilometer langen Wanderung. Am Treffpunkt am Dorfbrunnen konnte Alfred Franz 32 Teilnehmer, darunter 10 Kinder und Jugendliche begrüßen.  Gewandert wird auf Feld- und Waldwegen. Der Geo- und Naturparkführer Alfred Franz, auch im Vorstand der NABU-Gruppe Usenborn tätig, zeigte den Wanderern Landschaftsveränderungen sowie Geländespuren und Kleindenkmäler aus vergangenen Jahrhunderten in den Wäldern um Usenborn und erläuterte diese. Man konnte also wieder viel über die Geschichte der Region des südlichen Vogelsberges erfahren. Die Wanderung endete am „Vogelnest“, dem Vereinsheim der NABU-Gruppe Usenborn am Ortsausgang nach Hirzenhain, wo man sich nach der Wanderung mit Getränken und gegrillten Würstchen wieder stärken und noch etwas in der Natur verweilen konnte.

 

Die Wanderroute kann auf folgender Webseite eingesehen werden:

http://www.gmap-pedometer.com/?r=7234677

..

Sommerwanderung Juni 2016 als Biotopwanderung

Sommerwanderung als Biotopwanderung mit Alfred Leiß und Karl-Friedrich Michl  

  

Die NABU Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V.  betreut zur Zeit 11 Grundstücke in der Gemarkung Usenborn mit einer Fläche von ca. 8 ha, davon 2,6 ha als Eigentum, den Rest mit einem Pacht- bzw. Gestattungsvertrag der Stadt Ortenberg. Das bedeutet besonders auf der Streuobstfläche im Buchwald und auch auf den anderen Grundstücken alljährlich umfangreiche Pflegearbeiten, denn nicht alle Flächen werden im Auftrag der Gruppe von Landwirten bewirtschaftet und gepflegt. Auf vier Grundstücken wurden Stillgewässer angelegt. Auch hier ist im Laufe der Jahre eine artenreiche Fauna und Flora entstanden. Stockenten, Teichhühner und Eisvogel wurden als Brutvögel festgestellt, Graureiher, Schwarzstorch und Wasserfledermaus besuchen die Teiche als Nahrungsgäste. Zahlreichen Amphibien und Libellen dienen sie als Lebensraum.

 

Die NABU Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V. hatte eingeladen, die Biotope bei der diesjährigen Sommerwanderung kennen zu lernen und 11 Interessierte waren gekommen.

 

Am letzten Sonntag im Juni fand eine Wanderung zu den Schutzgebieten und Grundstücken der NABU Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V. mit Alfred Leiß und Karl-Friedrich Michl statt.

 

Los ging es um 9 Uhr an der Milchsammelstelle. Die Strecke belief sich auf ca. 6 km und dauerte etwa 4 Stunden. Alfred Leiß erklärte die Flora am Wegesrand und an den Teichen, Karl-Friedrich Michl zeigte die geologischen Gegebenheiten zwischen Wetterau und Vogelsberg anhand einer topographischen Karte auf, Manfred Reitz wartete mit statistischen Informationen über die Grundstücke auf. Zwischendurch gab es eine kleine Kaffeepause, den Picknickkorb mit Kaffee und Kuchen hatte Judith Eschenbrenner an den verabredeten Ort gebracht. Am Vereinsheim „Vogelnest“ erwarteten Rainer Dietz und Hans-Werner Groth die Wanderer mit Grillwürstchen, wo in gemütlicher Runde noch weiter gefachsimpelt wurde. Weitere Informationen über die Grundstücke befinden sich hier

Seniorendienstag

 

Hallo, liebe Aktive des Seniorendienstags der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn!

 

Wir laden ein zum Arbeitseinsatz

am Dienstag, dem 5.11.2019.

 

Treffpunkt ist an der ehemaligen Milchsammelstelle. Beginn ist

um 9.00 Uhr.

 

Es wird vor Ort entschieden, was gemacht werden soll.

  

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

 

Kinder- und Jugend-gruppe

 

Hallo liebe Kinder und Jugendliche,

 

die Kinder- und Jugendgruppe trifft sich an jedem 3. Freitag im Monat jeweils um 16.00 Uhr.

 

Der Termin 18.10.19 fällt leider aus.

Der nächste Termin ist dann am

22.11.2019 um 16.00 Uhr

Versicherungsschutz ist bei allen Arbeitseinsätzen / Veranstaltungen von jedem selbst zu tragen!