Willkommen bei der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V.

.

 

Arbeitseinsatz am 10.10.2020

Arbeitseinsatz an den Amphibienteichen "Unter dem Junkertsborn"

 

Zunächst erschienen 5 Helfer für den Arbeitseinsatz, nach Prüfung einiger Bäume am Steinbruch "Hohe Linde" wurde entschieden, dass diese Bäume zu einem späteren Zeitpunkt gefällt werden können und somit alle freiwilligen Helfer - mittlerweile 8 - an den Teichen arbeiten können.

Hier wurden einige Weiden direkt an den Teichen entfernt, Rohrkolben entfernt und das untere Grundstück gemulcht. Auf dem oberen Grundstück wurden weitere Bäume gefällt, Holz für die Aktiven des Vereins vorbereitet und das Geäst verbrannt. Außerdem gab es zwei Helferinnen für Frühstück und Fotografie.

 

Fotos befinden sich in der Bildergalerie

 

 

Interkommunaler NABU-Wanderweg

Drei-Täler-Wanderweg Karte
Drei-Täler-Wanderweg Karte NVG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

Drei-Täler-Wanderweg 

 

Die Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V. beteiligt sich an der Planung und Realisierung des interkommunalen NABU Wanderweges, welcher die Gemarkungen Bindsachsen, Gelnhaar und Usenborn und somit das Wolfsbachtal, das Bleichetal und das Brunnenbachtal verbinden wird. Dieser insgesamt ca. 13,5 km lange Rundwanderweg, welcher sich aus zwei Schleifen (Usenborn-Gelnhaar und Gelnhaar-Bindsachsen) sowie einem ca. ein Kilometer langen Verbindungsweg zusammensetzt, wird mit 12 Informationstafeln und drei Portaltafeln ausgestattet. Den Schwerpunkt bilden naturkundliche Aspekte, aber auch die Geschichte dieser Landschaft wird thematisiert. Seine Einzigartigkeit besteht auch darin, dass sich die Wanderer mittels moderner Kommunikationsmittel unterwegs umfangreicher informieren können. Zukünftig soll für diesen Weg das Angebot zu einem 12-Themen-Wanderweg erweitert werden.

 

Das Eingangsportal in Usenborn mit einer Infotafel wird am Buchwald an der ersten Weggabelung aufgestellt werden. Zudem werden vier weitere Infotafeln zu den Themenbereichen „Streuobstgelände Buchwald“, „Feldgehölzinseln“, „Naturlandschaft südwestlicher Vogelsberg“ und „Aufgelassener Steinbruch Hohe Linde“ aufgestellt. Wegen der Finanzierung durch Fördergelder muss die komplette Ausstattung des gesamten Wanderweges bis Ende Oktober dieses Jahres erfolgen. Die Tafeln werden in den kommenden Wochen installiert. Am 5.9.2020 wurden die Rahmen für die Infotafeln für Gelnhaar und Usenborn gesetzt, die Tafeln am 10.10.2020 installiert.

(Fotos befinden sich hier).

 

Weil die Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn nicht mehr NABU-Ortsgruppe ist und die Usenborner NABU-Mitglieder nun zur Ortsgruppe Ortenberg gehören, hat der NABU Ortenberg beschlossen, die Kosten für die Tafeln in Usenborn zu übernehmen, welche nicht durch Fördergelder abgedeckt sind. Dafür ein herzliches Dankeschön an die Ortenberger Ortsgruppe.

 

Herbstwanderung fand am Sonntag, 4.10.2020, statt

Pünktlich zum Beginn der Wanderung hatte es aufgehört zu regnen, als der Natur- und Geoparkführer Alfred Franz die 16 Gäste zur Herbstwanderung der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V. begrüßen konnte. Die Wanderung stand unter dem Motto „Landschaft verändert sich“ und so war es naheliegend, gleich zu Beginn den sich seit mehreren Jahrzehnten verändernden Wasserhaushalt am Beispiel des Brunnenbaches zu thematisieren, denn dieser ist seit vielen Jahren nur noch ein spärliches Rinnsal, was nicht nur an den fehlenden Niederschlägen liegt. Bachbettbegradigungen und zu intensive Grundwasserentnahmen im Vogelsberg haben hierzu einen erheblichen Beitrag geleistet.

Zunächst am Brandweiher vorbei und am Brunnenbach entlang führte der Weg nun bergauf zum Schönberg, wo die historische Linke Nidderstraße, im Volksmund auch Frankfurter Straße genannt, mit ihren noch gut sichtbaren alten Fahrrinnen erreicht wurde. Kurze Zeit später war die Gruppe an der Schwedeneiche, so benannt, weil hier während des Dreißigjährigen Krieges ein Schwedenheer lagerte.

Die Route führte nun zum ehemaligen Dorf Schönberg, welches seit mehr als 400 Jahren nicht mehr existiert und dessen Bewohner, die meist auf Kirchenland der Usenborner St. Laurentius-Kirche lebten, nahezu alle nach Usenborn gezogen waren. In diesem Bereich machte Alfred Franz die Wandergruppe auch auf historische Grenzen und spezielle Verwitterungsformen des Basalts aufmerksam. Besondere Aufmerksamkeit schenke er den Veränderungen im Wald, der sich hier durch natürliche Sukzession nach der völligen Zerstörung durch die Februarstürme 1990 (Vivian und Wiebke) gebildet hat.

Zurück zur Frankfurter Straße, vorbei an zwei Bunkern aus der Zeit des Kalten Krieges und weiteren historischen Grenzabschnitten führte die dreieinhalbstündige Wanderung zurück zum Dorfbrunnen nach Usenborn.

Ein Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihr Verhalten im Sinne der Corona-Abstandsregeln.

 

Die Fotos sind in der Bildergalerie

 

Jahreshauptversammlung fand am 20.9.2020 unter Corona Bedingungen statt

Am Sonntag, dem 20.09.2020 um 10.30 Uhr fand die erste Jahreshauptver-sammlung der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V. unter Corona Bedingungen statt. Sie wurde extra an den Brandweiher / Grillplatz in Usenborn, Ortsausgang in Richtung Hirzenhain, verlegt.

 

Die Bänke konnten im freien mit nötigem Abstand gestellt werden. Leider waren nur 14 Mitglieder anwesend. Nach den Berichten der Protokollantin, der ersten Vorsitzenden und des Rechners wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Das langjährige und aktive Mitglied Günter Schädel wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

  

Kinder- und Jugendgruppe

Die Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn e. V. hat 2019 wieder eine Jugendgruppe ins Leben gerufen, um den Kindern die Natur näher zu bringen.

 

Wir treffen uns jeden dritten Freitag im Monat um 16 Uhr am Vereinsheim Vogelnest (Ortsausgang Richtung Hirzenhain) Jugendgruppenleiterin ist Judith Eschenbrenner.

 

Eingeladen sind alle Kinder, die Interesse haben.

Kinder, die noch nicht in die Schule gehen, kommen bitte mit einer Begleitperson.

 

Nächster Termin:

offen

 

 

Beginn ist jeweils um 16 Uhr.

 

Themen: Samenbombe bauen, Herbarium erstellen, Bäume bestimmen.

 

Wenn Ihr Lust und Zeit habt, nehmen wir euch gerne in unseren Verteiler auf und halten euch auf dem laufenden (TEL.: 0171/2668258)

 

 

.

.

Hinweise auf unsere Bildergalerie

Hier sind die Fotos und Berichte  zu den Arbeitseinsätzen und den Wanderungen.

Seniorendienstag

 

Hallo, liebe Aktive des Seniorendienstags der Natur- und Vogelschutzgruppe Usenborn!

 

Der nächste Arbeitseinsatz findet am 3.11.2020 statt.

Treffpunkt ist an der ehemaligen Milchsammelstelle. Beginn ist

um 8.30 Uhr.

 

Es wird vor Ort entschieden, was gemacht werden soll.

 

Wir bitten darum, die Abstandsregeln einzuhalten und gegebenenfalls Masken zu tragen. Von einem gemeinsam Mittagessen bitten wir abzusehen. 

  

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

 

Kinder- und Jugend-gruppe

 

Hallo liebe Kinder und Jugendliche,

 

Voraussichtlich nächster Termin: offen

 

 

 

Versicherungsschutz ist bei allen Arbeitseinsätzen / Veranstaltungen von jedem selbst zu tragen!